SQL: Eine praxisorientierte Einführung by Jürgen Marsch PDF

By Jürgen Marsch

Vorwort zur dritten Auflage SQL wird zweifellos als die entscheidende Datenbanksprache der neunziger Jahre anerkannt. Sie hat sich im Laufe ihrer mittlerweile quickly zwanzigjiihri gen Geschichte nicht unwesentlich weiterentwickelt. Seit Ende 1992 ist die Sprache in ihrer neuesten model genormt, SQL2 oder SQL92 genannt. Jedoch hat bislang noch kein DB-Hersteller diese Norm vollstiindig implementiert. Wie schon in frUheren Auflagen haben wir den aktuellen Stand der Technik berUcksichtigt und lassen Varianten aus giingigen Datenbanksystemen mit einflieBen. Bildete in frUheren Auflagen der SQL89 common das GrundgerUst unseres Buches, so haben wir in der aktuellen Auflage den SQL92 average als Grundlage gewiihlt, da dieser sich in naher Zukunft etablieren wird. Die meisten fiihrenden DB-Hersteller bezeichnen ihre Produkte inzwischen als SQL92/Entry point konform. Dortmund, Juni 1995 JUrgen Marsch [email protected] Jorg Fritze [email protected] Vorwort zur ersten Auflage Aufgrund des immer komplexer werden den Informationsbedarfes hat die Bedeutung relationaler Datenbanksysteme in den letzten Jahren rapide zu genommen. SQL ist die verbreitetste Abfragesprache fUr diese Systeme, eine nicht-prozedurale Sprache mit hoher Leistungsfiihigkeit. NatUrlich gibt es bereits eine Reihe von LehrbUchem zu dies, em Thema, hochwissenschaftliche und rein pragmatische Abhandlungen; die einen ver suchen den Datenbanken mathematisch und theoretisch zu Leibe zu rUcken, vi Vorwort die anderen erwecken den Anschein, als ob SOL selbsterkUirend sei, in we nigen Tagen erlembar und selbst bei komplexesten Problemen mit wenigen simplen Befehlen einzusetzen. Wir konnen aufgrund unserer Erfahrungen mit Datenbanksystemen zeigen, daB die Wahrheit, wie so oft, in der gol denen Mitte liegt.

Show description

Read or Download SQL: Eine praxisorientierte Einführung PDF

Similar databases books

C. J. Date's The New Relational Database Dictionary: Terms, Concepts, and PDF

It doesn't matter what DBMS you're using—Oracle, DB2, SQL Server, MySQL, PostgreSQL—misunderstandings can continually come up over the best meanings of phrases, misunderstandings which may have a significant impact at the good fortune of your database initiatives. for instance, listed here are a few universal database phrases: characteristic, BCNF, consistency, denormalization, predicate, repeating team, subscribe to dependency.

Additional resources for SQL: Eine praxisorientierte Einführung

Sample text

5. Generation: logische und funktionale Sprachen (Prolog, Lisp, Miranda, ... ) El SQL wird demnach zu den Sprachen der 4. Generation ge4 GL zahlt, die haufig Anwendersprachen genannt werden. Nun sagt diese Klassifizierung noch nichts tiber das We sen der Sprache aus, und als erste Besonderheit von SQL ist zu erwahnen, daB es sieh urn eine logische, mengenorientierte, nieht-prozedurale Sprache handelt. Dies ist besonders gewbhnungsbedtirftig ftir die Kenner einer gewbhnlichen Programmiersprache, womit wir eine Sprache der 3.

Die Objektmengen und Beziehungen konnen in relationale Tabellen iiberfiihrt werden. • Urn Unvollstiindigkeiten bzw. Inkonsistenzen im DB-Autbau zu vermeiden, werden Tabellen und ihre Attribute in eine mathematisch eindeutige Form gebracht. Man nennt dies Normaiisierung. Unterschieden werden die erste bis fiinfte Normalform (NF), wobei meist nur die ersten drei fiir die Praxis relevant sind. 1 Wieviele interne und wieviel externe Modelle hat ein Datenbanksystem? 2 Nennen Sie einen Nachteil der Normalisierung.

Urn Unvollstiindigkeiten bzw. Inkonsistenzen im DB-Autbau zu vermeiden, werden Tabellen und ihre Attribute in eine mathematisch eindeutige Form gebracht. Man nennt dies Normaiisierung. Unterschieden werden die erste bis fiinfte Normalform (NF), wobei meist nur die ersten drei fiir die Praxis relevant sind. 1 Wieviele interne und wieviel externe Modelle hat ein Datenbanksystem? 2 Nennen Sie einen Nachteil der Normalisierung. 3 Gibt es weitere Attribute, die in einer Bibliotheksverwaltung sinnvoll nutzbar waren?

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 40 votes